Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Aufgelöst

Farben Colors Graphic Novel

Die Farben haben Joven vereinnahmt, die Welt um ihn herum löst sich auf.

Marsschwarz, Quinacridon, Transoxidgelb

Der Kobboi muss seinen Computer Bildschirm neu kalibrieren.

Graues Violett

Abend Graphic Novel

Abends, es dämmert und Joven empfindet die Vorboten der Nacht als graues Violett, fragt er seine Mutter: Wann kommt Ludwig uns besuchen? – Warum Ludwig? – Er weiss soviel über Farben zu erzählen.
Bess

Katharina Vasces ist am Tee zubereiten. Der Kobboi arbeitet sich durch einen Roman, es scheint spannend zu sein. Mord im Pfarrhaus von Jill McGown. Da steht so was wie: „Gänsehaut statt Gänsebraten“.

Indigo

Indigo Graphic Novel

Nach dem Essen und den Schularbeiten holt Joven sein englisches Vokabelheft aus dem Ranzen. Er legt es aufs Gesicht und blättert die letzte Seite als erste auf. In die linke Spalte trägt er „Indigo“ ein und tiefer darunter Phthalogrün. In die rechte Spalte beschreibt er, wonach diese Farbe klingt, wo man sie findet, ob er sie mag, ob sie schmeckt.
Und dann mischt er in seinem Farbkasten das Blau an, wie er sich Indigo vorstellt. Und Phthalogrün, das auch einen Spritzer Indigo enthalten darf.
Bess

Katharina Vasces ist immer noch am Ausprobieren wie lange sie den Kaffee rösten muss, um das gewünschte Aroma zu erhalten. Der Kobboi beobachtet die Spiegelung, in seiner Espresso Tasse.

Frau Adler sitzt ganz hinten im leeren Tram, welches am Laden der Cãnas vorbeirollt und ein leichtes Seufzen von sich gibt.

Unbeschreiblich

Farben Graphic Novel

Indigo, Phthalogrün, Hookergrün, Azogelb… für Joven sind die Farben eher ein Gefühl, ein unbeschreibliches endloses Universum. Zum Glück sind sie in der Schule schon wieder bei einem ganz anderen Thema. So kommt keiner an seine Farben.

Zum Mittagessen gibt es Fisch, er mag ihn, solange er nicht sieht, wie er gefischt wird.

Medievalgelb

Leuchtturm Graphic Novel

Medievalgelb, Lasurorange, Delftblau, Veridian, Caput mortuum, Atrament… Der Montagmorgen ist erst einmal Kaltgrau, danach entwickelt er sich, falls alles gut läuft zu einem Medievalgelb. Joven ist es unmöglich, sich all die Farben zu merken.

Katharina Vasces ist am Kaffee rösten, der Kobboi träumt noch vor sich hin und sinniert über die Brauntöne seines Espressos. Während Frau Adler schon der Küste entlang schreitet.

Paynes

Colors Graphic Novel

Aureolin, Neapelgelb, Scharlachrot, Krapplack, Karmin, Coelinblau, Chromoxidgrün, Caput Mortum, Paynesgrau… Joven staunt.

Jovens Tag hat viele Farben. Manchmal an jedem Tag andere. Er weiss nicht, ob er überhaupt schon alle Farben kennt.
Farben, denkt er, wären ein spannendes Schulfach, darüber würde er gern etwas lernen.
Bess